rhabarber-rautenmuster-tarte-kuchen-vegan-vanille-pudding

Rhabarber liebe ich sehr, sein ungewöhnlich säuerlich-süßer Geschmack hat es mir total angetan und auch, dass er (genauso wie Spargel) noch eine klar definierte Saison hat und man ihn eben nicht das ganze Jahr über kaufen kann wie inzwischen viele Beeren. Dadurch ist Rhabarber einfach etwas Besonderes. Im Frühjahr mache ich deshalb gerne Rhabarber-Chutney oder… WEITERLESEN


Dass ich ein großer Fan von selbstgebackenen Plätzchen bin, habe ich ja an der einen oder anderen Stelle schon erwähnt. Ehrlich gesagt ein zu großer Fan. Aus reinem Selbstschutz backe ich deshalb meistens möglichst gesunde Plätzchen, Kekse oder Cookies. Diese Erdnussbutter-Cookies sind eher zufällig entstanden, denn ich habe eine große Dose Erdnussbutter im Vorrat entdeckt,… WEITERLESEN


Sind sie nicht hübsch, diese Törtchen? Ich bin so verliebt in meine Mini-Guglhupf-Formen! Klar, dass ich darin auch mal ein Cashew-Cheesecake-Rezept ausprobieren wollte. Mit lauter gesunden Zutaten, roh, vegan, glutenfrei usw. usw. Ok, ganz roh ist es nicht wegen der Schokoglasur. Jedenfalls finde ich, dass sich so ein veganes Törtchen bestens als Dessert eignet und… WEITERLESEN


Mein Alltagsfrühstück besteht meistens aus Chia-Oats mit verschiedenen Toppings. Aber wenn es mal ein bisschen raffinierter sein soll oder der Süßschnabel in mir kräht, backe ich gerne diese veganen Muffins. In ihnen stecken nämlich mehr oder weniger die gleichen Zutaten, die auch in meiner morgendlichen Frühstücksbowl landen: Chia, Haferflocken, Mandelmilch, Nüsse, Obst und Ahornsirup. Außerdem… WEITERLESEN


halloween-muffins-kuerbis-pumpkin-veganbacken-miniguglhupf-gesundbacken-vegan

Herbst und Winter ist natürlich ganz klar Kürbis-Zeit! Ich liebe vor allem den Hokkaido, weil er so schön aromatisch ist und man ihn nicht schälen muss. Meistens mache ich herzhafte Gerichte wie dieses Kürbispüree, doch das Tolle am Kürbis ist ja, dass er sehr universell ist und sich auch bestens für süße Rezepte eignet. Ich… WEITERLESEN


Zur Zeit bin ich im Feigen-Rausch. Das liegt auch daran, dass ich neulich eine ganze Stiege wunderschöner, praller Feigen von meinem Gemüsehändler zum absoluten Sonderpreis bekommen habe. Und da ja frische Feigen bekanntlich nicht sehr lange halten, habe ich gleich mehrere Rezepte mit Feigen ausprobiert wie diese Hirse Bowl neulich. Oder gefüllte Feigen und Gewürzfeigen,… WEITERLESEN


Waffeln wecken bei mir unverzüglich Kindheitserinnerungen… an verregnete Sonntage, Kindergeburtstage und Omabesuche. Selbstgebackene, frische Waffeln waren immer ein Highlight! Wahrscheinlich habt Ihr ganz ähnliche Erinnerungen. In meinem Erwachsenenleben sind Waffeln dann ein bisschen in Vergessenheit geraten – wohl auch, weil es halt wieder eine zusätzliche Weißmehl-Zucker-Bombe auf dem Speiseplan ist. Doch seit ich auf Instagram… WEITERLESEN


Bananenbrot mit Walnuss

Bananenbrot habe ich ehrlich gesagt ziemlich spät für mich entdeckt – und zwar als ich Rezepte für mein Chia-Buch entwickelte. Jetzt gehört dieses Bananenbrot mit Walnüssen zu meinen Lieblingsrezepten in dem Buch. Klar, es ist sowas von superleicht zu backen, schmeckt als Kuchen am Nachmittag zum Beispiel mit irgendeiner Art von Creme oder Sahne und… WEITERLESEN


matcha-limetten-kuchen-rohvegan-1

Dieser Limetten-Matcha-Kuchen schmeckt nicht nur super und besteht aus lauter gesunden Zutaten, er ist auch schnell zu machen – wenn man die Einweichzeit für die Cashews außer acht lässt und einen guten Hochleistungsmixer hat. Außerdem kann man diesen Cake auch perfekt im Tiefkühler aufbewahren. Ich schneide ihn vorher schon in Stücke und hole bei Bedarf… WEITERLESEN


apfelkuchen-vegan

Neulich haben wir endlich unsere Klaräpfel im Garten geerntet. Das ist eine frühe Apfelsorte, die Ernte war absolut überfällig. Viele Äpfel sahen dann auch nicht mehr so toll aus, jedenfalls nicht so, dass man da mit Wonne reinbeißen will. Davon abgesehen eignen sich Klaräpfel aber sowieso besser zum Kochen oder Backen. Also habe ich eine… WEITERLESEN