Vegane Mousse au Chocolat mit Avocado und Mango

vegan-avocado-mousse-au-chocolat-mango-dessert-ketogen-schichtdessert

Mousse au Chocolat ist natürlich ein Klassiker unter den Desserts. Für die vegane Variante gibt es verschiedene Methoden. Eine davon ist mit Avocado – das hat den Vorteil, dass die Mousse au Chocolat dann nicht nur rein pflanzlich ist, sondern auch noch mit gesunden Fetten aufgewertet wird. Denn die vielen ungesättigten Fettsäuren in der Avocado sind besonders wertvoll für uns – deshalb gehört Avocado auch zu meinen Top 15 gesunder, fetthaltiger Nahrungsmittel, die ich in meinem brandneuen GU-Gesundheitsratgeber “Fette Helden” über gesunde Fette vorstelle. Auch dieses Rezept für vegane Avo-Schoko-Mousse stammt aus diesem Buch. Für den Blog habe ich es mit Mango und Joghurt etwas abgewandelt. Wenn Ihr statt Ahornsirup Erythrit verwendet und die Mango und die Schokoraspel als Topping weglasst, ist diese Mousse au Chocolat zudem für eine ketogene Ernährung geeignet – über diese Art der Ernährung schreibe ich auch in meinem Buch und vielleicht demnächst auch mal hier auf dem Blog. Jedenfalls stehen viele Anhänger der Keto-Diät sehr auf Erythrit. Aber was ist das überhaupt?

Was ist Erythrit?

Süßen ohne Kalorien – das kann man mit Erythrit. Der  Zuckerersatzstoff besteht aus fermentiertem Traubenzucker, wie er in vielen Obstsorten vorkommt. Er hat keine Auswirkungen auf den Blutzucker, keine Kalorien und keine verwertbaren Kohlenhydrate. Er ist für Diabetiker geeignet und für alle, die sich streng ketogen ernähren wollen. Generell ist es natürlich besser, wenn Ihr Süßes insgesamt weniger esst, dann verliert Ihr mit der Zeit auch mehr und mehr die Lust darauf. Zudem ist Erythrit auch kein ganz natürliches Produkt, denn es wird durch chemische Prozesse gewonnen. Doch wenn Ihr es in Maßen verwendet, ist es schon ok. Erythrit sieht aus wie herkömmlicher Zucker und kann wie er verwendet werden. Es schmeckt auch fast wie Zucker. Es hat zusätzlich einen leicht kühlenden Effekt im Mund, aber nur etwa 70 Prozent der Süßkraft von Zucker.

Aber jetzt genug Theorie, hier das Rezept für ein köstliches Dessert mit veganer Mousse au Chocalat:

vegan-avocado-mousse-au-chocolat-mango-dessert-ketogen-schichtdessert

Vegane Mousse au Chocolat mit Mango

Für 2 Portionen

  • 1 ½ reife Avocados
  • 1 Vanilleschote
  • 3 EL Ahornsirup (ersatzweise Erythrit)
  • 30 g dunkles Kakaopulver
  • ½ Mango
  • 100 g Natur- oder Kokosjoghurt
  • evtl. dunkle Schokolade (70 % Kakaoanteil) zum Garnieren

Avocados halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herauskratzen.

Avocado mit Vanillemark, Ahornsirup und Kakaopulver im Mixer fein pürieren. Abschmecken und eventuell nachsüßen. Die Mousse mind. 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Die Mango schälen, entkernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Etwa die Hälfte der Mangowürfel kurz mit dem Joghurt pürieren.

Das Mango-Joghurt-Püree in zwei Gläser mit breiter Öffnung (z.B. Einmachgläser wie auf dem Foto) füllen, darauf die restlichen Mango-Würfel verteilen. Anschließend die Avo-Schoko-Mousse mit einer Spritztülle auf die beiden Gläser verteilen.

Die Mousse au Chocolat vor dem Servieren nach Belieben mit etwas geriebener dunkler Schokolade garnieren.

Einen Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: