Gut schlafen: die 10 besten Tipps

schlaftee-kraeutertee-schlaftipps

(Enthält Werbung) Mein Schlaf ist mir irgendwie heilig. Na gut, das ist vielleicht übertrieben, aber Schlafen ist einfach lebenswichtig. Schlaf ist ein wahres Wundermittel für unser Wohlbefinden: Guter, erholsamer, ausreichender Schlaf lässt uns ausgeruht, konzentriert und voller Energie in den Tag starten. Während wir schlafen, finden im Körper wichtige Wartungsarbeiten statt, vor allem im Gehirn sind die Mitochondrien aktiv und entsorgen dort sozusagen zellulären Müll. Der Stoffwechsel wird angekurbelt, Muskeln auf- und Fett abgebaut – im Schlaf wird jede einzelne Zelle regeneriert, Schlaf hält uns gesund und fit und lässt uns länger leben. Das alles funktioniert natürlich nicht so richtig, wenn man schlecht schläft, lange zum Einschlafen braucht, dauernd aufwacht, nicht mehr einschlafen kann, grübelt… Neulich habe ich wieder mal gelesen, dass sich sehr viele Menschen ständig unausgeschlafen fühlen. Ich habe auch immer mal wieder solche Phasen. Deshalb hier die wichtigsten Tipps für superguten Schlaf, nach dem Motto “Schlafen wie ein Murmeltier”:

schlaftipps-schlafzimmer-bett-ruhige-farben

schlafbrille-schlaftipps

Besser schlafen mit diesen Tipps

  • Pass Deine Schlafenszeit Deinem Chronotypen an: Bist Du eine Lerche oder eine Eule? Wenn Du gerne früh aufstehst, dann mach das und geh am besten auch früh am Abend schlafen. Wenn Du eine Nachteule bist, kämpfe nicht zu sehr dagegen an – oder versuche Dich behutsam umzugewöhnen, wenn Du wegen Schule oder Job doch sehr früh aufstehen musst. Was hilft: Täglich zur gleichen Zeit schlafen gehen und morgens zur gleichen Zeit aufstehen. Die meisten Menschen brauchen 7 bis 8 Stunden Schlaf. Weniger als 6 oder mehr als 9 Stunden sind eher nicht so gut.
  • Wenn Du empfindlich bist: Trinke nach 15 Uhr keine koffeinhaltigen Getränke mehr. Nimm Deine letzte Mahlzeit vier Stunden vor dem Schlafengehen zu Dir. Und eigentlich klar: Vermeide zu üppiges Essen am Abend und zu viel Alkohol. Mehr als ein Glas Bier oder Wein sollte es nicht sein, wenn überhaupt.
  • Nimm Tryptophan zu Dir. Aus dieser Aminosäure baut der Körper den schlaffördernden Stoff Serotonin. Tryptophan steckt z.B. in Honig, Nüssen und Bananen. Wie wäre es zum Beispiel mal mit diesem Bananen-Walnuss-Brot.schlaftipps-bananen-honig-nuesse-tryptophan
  • Reduziere Kunstlicht am Abend. Schaue mindestens ein bis zwei Stunden vor dem Schlafengehen nicht mehr auf Bildschirme, denn deren blaues Licht hemmt unsere Melatoninproduktion. Wenn Du abends nicht auf Deine digitalen Geräte verzichten kannst, lade Dir Blaulicht reduzierende Computerprogramme auf die Geräte, z.B. die kostenlose App f.lux. Oder besorgen Dir eine Blaulichtschutzbrille. Generell ist es ratsam, am Abend Kunstlicht zu dimmen.
  • Schalte über Nacht den WLAN-Router aus. Verbanne alle elektronischen Geräte wie Handy oder Radio aus dem Schlafzimmer.
  • Mach keinen anstrengenden Sport vor dem Schlafengehen. Dadurch wird das sympathische Nervensystem zu sehr angeregt. Besser: ein kleiner Abendspaziergang, Hatha-Yoga oder Stretching.
  • Gestalte Dein Schlafzimmer übersichtlich und aufgeräumt, mit ruhigen Farben. Lasse alles weg, was Dich vom Schlafen ablenkt – wie Fernsehgerät oder Schreibtisch. Investiere in eine gute Matratze. Lüfte vor dem Zubettgehen oder schlafe bei geöffnetem Fenster. Die beste Schlaftemperatur liegt zwischen 16 bis 18 Grad Celsius.
  • Schlafe im Dunkeln! Denn schon wenig Licht hemmt die Produktion unseres Schlafhormons Melatonin. Also dunkle Deine Fenster mit lichtundurchlässigen Jalousien oder Vorhängen ab. Schalte Standby-Leuchten in Hotels ab oder verhänge sie mit einem Tuch. Auf Reisen hilft auch eine Schlafmaske.
  • Trinke Kräutertee. Beruhigend wirken z.B. Baldrian, Melisse, Hopfen, Johanniskraut oder Passionsblume. Im Gute Nacht Kräutertee von Kneipp stecken Melisse, Orangenblüten, Zitronenverbene und Lavendel. Ich trinke diesen Tee ehrlich gesagt auch tagsüber sehr gerne, er schmeckt mir richtig gut.
  • Auch ein heißes Bad oder Fußbad mit den entsprechenden Kräuterzusätzen entspannt und macht schön müde. Dieses Aroma-Sprudelbad zum Beispiel ist ebenfalls von Kneipp und sprudelt nicht nur so richtig meditativ, sondern wirkt ebenfalls mit der Kraft von Melisse und duftet auch sehr angenehm.fussbad-entspannung-schlaftipps

Kneipp hat noch mehr Produkte rund um Entspannung und guten Schlaf. Ihr findet sie online im Kneipp Shop oder im Drogeriemarkt. Wären ja vielleicht auch nette kleine Weihnachtsgeschenke, oder? Wie dem auch sei: Schlaft schön!

 

 

Einen Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: