Pizza mit frischen Artischocken – so lecker!

Pizzaaaa…!! Wer liebt sie nicht? Pizza ist einfach das totale Comfort Food und wenn man sie in der Pizzeria des Vertrauens bestellt oder am besten gleich selber macht, kann das zu ungeahnten kulinarischen Höhenflügen führen. Es gibt ja unendlich viele Möglichkeiten, eine Pizza zu belegen. Noch dazu ist so eine Pizza ruckzuck vegan, Ihr lasst einfach den Käse weg oder wählt einen veganen Käse. Für meine vegane Artischocken-Spinat-Pizza hier habe ich mir zwei kleine Extravaganzen erlaubt: Es gibt auf dieser Pizza weit und breit keine Tomatensauce. Deren Part übernimmt ein cremiges Bohnen-Cashew-Püree. Und zweitens kommen die Artischocken hier nicht aus der Dose, sondern sind frisch und sie wandern erst nach dem Backen rohmariniert auf die Pizza. So können sie nämlich ihre Superfood-Kräfte am besten entfalten.

Warum Artischocken so gesund sind

Frisch sind sie mit ihrem zartbitteren Geschmack eine echte Delikatesse, aber Artischocken können noch viel mehr: ihr hoher Gehalt an Bitterstoffen macht sie zum wahren Stoffwechsel-Turbo und Fettverbrenner, denn diese Stoffe unterstützen die Leber bei ihrer Arbeit. Deshalb macht sich die Artischocke natürlich auch gut auf der Pizza: sie hilft gleich mal ein bisschen mit bei deren Verdauung. Zudem steckt in Artischocken Inulin, das sich günstig auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. Aber Schluss jetzt mit dem Gesundheitsgequatsche, here we go…

Pizza mit Spinat, Artischocken und Bohnenpüree

Für 4 runde Pizzen

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 1 gehäufter TL Salz
  • 1 Beutel Trockenhefe oder ½ Hefewürfel

Für den Belag:

  • 1 Glas weiße Bohnen (220 g)
  • 65 g Cashewkerne
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Saft von 1 Zitrone
  • 4 frische kleine Artischocken
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 400 g Blattspinat
  • 300 g (veganer) Mozzarella
  • Chiliflocken

Die Zutaten für den Teig mit ca. 330 ml lauwarmem Wasser verkneten, bis der Teig nicht mehr klebt. Den Teig zu 4 glatten Kugeln formen und zudecken (am besten in eine große Plastikbox mit Deckel). An einem warmen Platz 1-2 Stunden gehen lassen.

Den Backofen mit dem Backblech auf 275 Grad Umluft vorheizen. Die Bohnen mit dem Abtropfwasser zusammen mit Cashews, 1 EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer und 3 EL Olivenöl im Hochleistungsmixer pürieren. Es soll eine cremige, glatte Masse entstehen (damit das Pürieren leichter geht, könnt Ihr die Cashews zuvor auch mindestens 6 Stunden in Wasser einweichen). Beiseite stellen.

Alle zähen äußeren Blätter von den Artischocken abbrechen. Den Stiel auf etwa fünf Zentimeter kürzen, mit einem kleinen Messer schälen. Die obere Hälfte oder sogar drei Fünftel der Knospe abschneiden. Längs halbieren – falls im Inneren der Artischocke die faserigen Röhrenblüten schon deutlich zu sehen sind, einfach mit einem Teelöffel herauskratzen. Bei ganz jungen Artischocken ist das aber meist gar nicht nötig. Artischocken in dünne Scheiben schneiden. Eine Marinade aus dem restlichen Zitronensaft, 3 EL Olivenöl und Salz anrühren, die Artischocken darin einlegen und beiseite stellen.

Zwiebeln und Knoblauch schälen und hacken. Spinat waschen und trockenschleudern. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin glasig braten, Knoblauch und ca. 350 g Spinat dazugeben. Alles 3 Min. dünsten, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Teigkugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer runden Pizza ausrollen oder besser noch mit den Fingern zurechtdrücken. Den Pizzaboden auf ein Backpapier legen und darauf ¼ der Bohnenmasse verstreichen, auf dieser dann etwas gedünsteten Spinat verteilen. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und ¼ davon auch auf der Pizza verteilen.

Pizza (auf dem Backpapier) auf der mittleren Schiene auf dem vorgeheizten Backblech 6-8 Min. backen (während die erste Pizza bäckt, schon die nächste belegen). Fertige Pizza aus dem Ofen nehmen und vor dem Servieren mit ¼ der marinierten Artischocken und etwas rohen Spinat belegen und mit Chiliflocken bestreuen.

Lasst es Euch schmecken….!

Einen Kommentar hinterlassen

Sei der erste für einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar