Bananenbrot mit Chia und Walnüssen

Bananenbrot mit Walnuss

Bananenbrot habe ich ehrlich gesagt ziemlich spät für mich entdeckt – und zwar als ich Rezepte für mein Chia-Buch entwickelte. Jetzt gehört dieses Bananenbrot mit Walnüssen zu meinen Lieblingsrezepten in dem Buch. Klar, es ist sowas von superleicht zu backen, schmeckt als Kuchen am Nachmittag zum Beispiel mit irgendeiner Art von Creme oder Sahne und Früchten, aber auch als Frühstücksbrot, denn es ist ja nicht sooooo süß. Und natürlich: dieses Bananenbrot ist auch wieder ziemlich gesund, denn es enthält keinen raffinierten Zucker oder böse Fette, sondern nur gesunde Zutaten – darunter auch Superfoods wie Chiasamen, Zimt, Walnüsse und Kokosöl. Und Ihr könnt dafür bestens überreife Bananen verbrauchen, die ansonsten womöglich im Müll landen würden. Außerdem ist es vegan – wie übrigens im Grunde alle Rezepte auf meinem Blog (mit ein, zwei Ausnahmen, als ich den Blog startete). Obwohl ich selbst nur zu etwa 80 Prozent vegan lebe, ist für mich die Herausforderung größer, vegane Rezepte zu entwickeln. Ich finde es einfach spannender – von den ganzen positiven Aspekten für Mensch, Tier und Umwelt mal ganz abgesehen.

Dieses Rezept findet Ihr wie gesagt auch in meinem Chia-Buch, aber nachdem die Resonanz so groß war, als ich neulich ein Foto davon auf Instagram postete, gibt es das Rezept jetzt auch hier. Es ist wirklich sehr einfach zu machen und was auch noch toll ist: Das Bananenbrot hält sich ganz gut, wird in den ersten Tagen nach dem Backen meiner Meinung sogar noch besser, weil es schön durchzieht. Neulich habe ich es in Alufolie gewickelt fast zwei Wochen aufgehoben.

Bananenbrot mit Walnuss und Beeren

Veganes Bananenbrot mit Chia

Für 1 kleine Kastenform (ca. 20 x 11 x 8 cm)

  • 2 EL Chia-Samen
  • 2 vollreife Bananen (knapp 200 g geschält)
  • 100 g Kokosöl
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g Ahornsirup
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • Salz
  • 70 g Walnüsse + einige Walnüsse zum Garnieren

Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Chia-Samen mit 4 EL Wasser mischen und ca. 10 Min. quellen lassen. Bananen schälen, mit einer Gabel zerdrücken.

Kokosöl in einem Topf erhitzen, bis es flüssig ist. Zusammen mit den Bananen, den Chia-Samen und allen anderen Zutaten bis auf die Nüsse in eine Rührschüssel geben. Alles mit dem Rührgerät zu einem sämigen Teig verarbeiten, dabei langsam 100 ml Wasser zugeben.

70 g Walnüsse grob hacken und unter den Rührteig ziehen. Eine Kastenform fetten und den Teig gleichmäßig einfüllen. Mit den restlichen Walnüssen garnieren.

Bananenbrot auf der mittleren Schiene im Ofen ca. 45 Min. backen. Falls die Walnüsse oben gegen Ende der Backzeit zu braun werden, das Bananenbrot mit Alufolie abdecken. Mit einem Holzstäbchen testen, ob das Kuchenbrot fertig ist. Wenn kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt, den Ofen ausschalten und das Bananenbrot bei leicht geöffneter Ofentür noch ca. 10 Min. ziehen lassen. Vor dem Anschneiden auskühlen lassen.

banana walnut bread

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Einen Kommentar hinterlassen

1 Kommentar an "Bananenbrot mit Chia und Walnüssen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] Geburtstag von meinem Onkel habe ich mir das Bananenbrot von Susanna von eat sleep green als Vorlage genommen und daraus einen leckeren […]

wpDiscuz