Cremig-frisch: Avocado-Grapefruit-Salat

Avocado-Grapefruit-Salat

Avocado geht immer. Schmeckt, macht satt und ist auch noch gesund. Damit ich mich nicht langweile, probiere ich natürlich öfter mal andere Kombinationen aus. Denn auch dafür eignen sich Avocados perfekt. In diesem Rezept ergänzt sich die cremige Avocado gut mit der etwas bitteren Säure der Pink Grapefruit. Die ja übrigens auch eine sehr gesunde Angelegenheit ist. Das Ganze bekommt dann noch Crunch durch Erdnüsse und einen aromatischen Kick durch frischen Koriander. Wenn Euch Koriander nicht schmeckt, könnt Ihr auch Kresse oder Ruccola nehmen. Und schließlich habe ich ein bisschen am Dressing herumgetüftelt, da sind nämlich Chiasamen drin. Über diese tolle Supersamen habe ich hier und hier schon geschrieben. Hier geben sie dem Dressing eine sämige und gleichzeitig körnige Konsistenz. Und dieser Salat passt übrigens auch wieder sehr gut in ein paar Detox-Tage.

Superfoods: Avocado und Grapefruit

Avocado wird zwar nicht ohne Grund auch die „Butter vom Baum“ vom Baum genannt – immerhin besteht sie zu 30 Prozentaus Fett – aber dieses Fett ist ein gesundes, ganz ohne Cholesterin und mit doppelt ungesättigten Fettsäuren. Und wusstest Ihr, dass in Avocados auch jede Menge B-Vitamine stecken? Die höchste Konzentration in Früchten überhaupt.

Wie alle Zitrusfrüchte hat Grapefruit kaum Kalorien und kaum Fett, dafür aber sehr viel Pektin. Dieser Ballaststoff reguliert den Appetit und ist generell gut für die Verdauung. Dafür sorgen zusätzlich auch die ganzen Bitterstoffe. Rosafarbene und rote Grapefruit ist zudem nicht nur saftiger und etwas süßer als die weißfleischige, sondern bringt es außerdem auf ziemliche Mengen Lycopin. Dieser Pflanzenfarbstoff ist auch wieder ein sehr effektives Antioxidans im Kampf gegen die aggressiven Sauerstoffteilchen, die schuld sind an vorzeitiger Zellalterung. Apropos Antioxidans: auch Vitamin C ist reichlich in Grapefruit vorhanden.

Jetzt aber genug gequatscht, los geht’s:

Avocado-Salat mit Pink Grapefruit und Chia-Dressing

Für 2 Personen

  • 2 Avocados
  • 2 Pink Grapefruit
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bund Koriander
  • 2 EL geröstete Erdnüsse

Für das Dressing:

  • 3 TL Chiasamen
  • 5 EL Zitronensaft
  • 5 EL Pflanzenöl
  • 1/2 TL Raz el Hanout oder eine andere exotische Gewürzmischung
  • 1 EL Chilisauce
  • 2 TL Ahornsirup
  • Salz, Pfeffer

Die Chiasamen in ca. 4 EL Wasser 10 Min. quellen lassen. Währenddessen die Avocados schälen, halbieren und den Kern entfernen. Die Häften in dünne Scheiben schneiden. Grapefruits schälen und dabei mit einem Messer auch die innere weiße Haut entfernen. Das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Koriander waschen, trockenschütteln und grob hacken. Erdnüsse ebenfalls hacken.

Für das Dressing alle Zutaten mit den gequollenen Chiasamen verquirlen – am besten mit einem Schneebesen – und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Avocados mit Grapefruits und Zwiebeln auf zwei Tellern anrichten, das Dressing darüber verteilen und dann mit Koriander und Erdnüssen garnieren.

 

Einen Kommentar hinterlassen

2 Kommentare an "Cremig-frisch: Avocado-Grapefruit-Salat"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Kirschbiene
Gast

Huhu Susanna,
dieser Salat sieht köstlich aus. Ich liebe Pink Grapefruits und packe gern mal eine in meine Smoothies hinein. Und zu Avocados muss man eigentlich gar nix sagen, oder? Große, große Liebe ;-). Das Dressing klingt jedenfalls abgefahren, ich versuche es mir gerade geschmacklich vorzustellen, mit den Chia-Samen drin. Klappt irgendwie nicht – hilft wohl nix, muss ich ausprobieren.
Liebe Grüße
Bianca

wpDiscuz