Einfach und lecker: Süßkartoffel-Wedges

Suesskartoffel-Wedges

Süßkartoffeln habe ich gerade wieder für mich entdeckt. Sie schmecken super – diese leichte Süße finde ich sehr angenehm – und sie gehören zu den nährstoffreichsten Gemüsesorten. Ich sage nur: Carotinoide! Die orangenen Pflanzenfarbstoffe sind effektive Antioxidanzien. Aber das Beste ist natürlich, dass Süßkartoffeln super leicht zuzubereiten sind. Ich koche gerne Süßkartoffelpüree oder eben diese Wedges aus dem Ofen. Der Witz bei diesem Rezept ist die Gewürzmischung. Entweder nehme ich Raz el Hanout, die raffinierte Mischung aus Marokko oder Garam Masala, wenn mir mehr indisch zumute ist. Mit Rote Bete bekommen die Süßkartoffeln noch einen farblichen und geschmacklichen Kick, aber Ihr könnt sie auch weglassen. Der Lauch sorgt für Crunch und zusätzliche Würze. Und der Avocadodip rundet das Ganze am Ende cremig ab. Wenn Ihr sparsam mit dem Öl umgeht, passt dieses Gericht auch bestens in eine Detox-Woche. Und los gehts….

Süßkartoffel-Wedges mit Lauch und Avocado

Für 2 Personen

  • 2 große Süßkartoffeln (ca. 750 g)
  • 1 Rote Bete (ca. 150 g)
  • 1 1/2 Zitronen
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Raz el Hanout oder Garam Masala
  • 1 kleine Lauchstange
  • 1 Avocado

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Süßkartoffeln und Rote Bete schälen, halbieren und längs in Spalten schneiden. In einer Schüssel mit 3 EL Öl und dem Saft 1/2 Zitrone mischen und mit den Gewürzen abschmecken. Lauch putzen und in feine Ringe schneiden. Mit 1 EL Öl, dem Saft einer 1/2 Zitrone und etwas Salz und Pfeffer in einer zweiten Schüssel gut vermischen. Beiseite stellen.

Die Gemüsespalten auf einem Backblech verteilen und auf mittlerer Schiene insgesamt etwa 30 Minuten backen. Nach 15 Minuten Backzeit die Spalten einmal wenden. Nach weiteren 10 Minuten die Lauchringe über dem Gemüse verteilen und noch einmal 5 Minuten backen.

Währenddessen die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in eine kleine Schüssel löffeln. Mit einer Gabel das Fruchtfleisch zerdrücken und mit dem Saft einer 1/2 Zitrone mischen. Salzen und pfeffern.

Gemüse-Wedges zusammen mit der Guacamole servieren. Lasst es Euch schmecken!

Tipp

Genauso gut wie Guacamole passt auch Hummus zu diesem Ofengemüse, z.B. mein Edamame-Hummus.

 

 

 

Einen Kommentar hinterlassen

13 Kommentare an "Einfach und lecker: Süßkartoffel-Wedges"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Krisi von Excusemebut...
Gast

Mhh Süsskartoffel Wedges, ich liebe sie. Wie gerne hätte jetzt ein Teller davon, sehr lecker!
Liebe Grüsse,
Krisi

Kirschbiene
Gast

Nee nee, Namensvertipper gehen gar nicht, ich gelobe Besserung ;-). Was die Menge der Erdnussbutter angeht, würde ich sagen, es war ein sehr großer Klecks: Ca. 2 gute Esslöffel, mit Wasser cremig gerührt. Es kam zusätzlich zum Olivenöl in den Eintopf, einfach als herrlicher Geschmacksträger (und natürlich als kleine Proteinbombe).
Liebe Grüße 🙂
Bianca

Kirschbiene
Gast

Ich meinte natürlich: Susanna. Tzztzz, wird Zeit fürs Wochenende ;-).

Kirschbiene
Gast

Huhu Susanna,
dein Foto verspricht gute Laune beim Essen :-). Süßkartoffeln sind eines meiner Lieblingsgemüse und es gibt sie daher bei uns mindestens einmal wöchentlich (erst gestern sind sie in einem Kichererbseneintopf gelandet).
Deine Idee, die Ofen-Süßkartoffel mit Roter Beete und orientalischen Gewürzen zu kombinieren, finde ich klasse – das probiere ich gern mal aus :-)!
Liebe Grüße
Bianca

wpDiscuz