Detox leicht gemacht (5): Top Superfoods

Chlorella Alge Detox Superfood

Weiter gehts mit meinen liebsten Superfoods zum Detoxen. Im dritten und vierten Teil meiner Detox-Serie ging es um Chiasamen und Ingwer. Jetzt komme ich zu DEM Detox-Superfood schlechthin: Chlorella. Diese winzige Süßwasseralge ist die chlorophyllreichste Pflanze, die wir kennen. Ihre große Kaft und ihre vielen einzigartigen Inhaltsstoffe faszinieren Wissenschaftler schon seit langem. Deshalb ist die Chlorella-Alge ziemlich gut erforscht und ihr großer gesundheitlicher Wert längst unbestritten.

Chlorella

Diese Mikroalge ist nicht nur die chlorophyllreichste Pflanze, sondern auch die mit dem höchsten Gehalt an Vitamin B12. Das ist natürlich gerade auch für Vegetarier und Veganer interessant. In Chlorella stecken zudem alle acht essenziellen Aminosäuren, gesättigte und ungesättigte Fettsäuren in einer für den Menschen optimal verwertbaren Zusammensetzung, Mineralien und Spurenelemente. Und schon 10 Gramm sollen genügen um den Tagesbedarf an Eisen zu decken. Am besten nimmt man Chlorella zusammen mit Vitamin C zu sich, dann kann der Körper das Eisen besser aufnehmen.

Warum Chlorella perfektes Detox-Food ist

  • Diese Mikroalge stärkt die Immunabwehr, wirkt entzündungshemmend, antioxidativ und unterstützt die Darmflora.
  • Chlorella hilft der Leber bei ihrer Arbeit. Und während eines Detox gibt es für die Leber besonders viel tun. Das reichlich enthaltene Chlorophyll pusht zudem den Stoffwechsel und reinigt das Blut.
  • Chlorella ist DAS Superfood der Entgiftung und Ausleitung von Schwermetallen. In der Alternativmedizin kommt sie deshalb oft bei Amalgam-Entfernungen zum Einsatz.

Ganz wichtig, wenn Ihr Chlorella nehmt: viel stilles Wasser trinken, mindestens 2 Liter am Tag, damit gelöste Giftstoffe besser abtransportiert werden können! Chlorella gibt es vor allem als Presslinge oder Pulver zu kaufen. Ich nehme immer Pulver, weil die Wirkung dann viel unmittelbarer eintritt und man es auch prima in Smoothies, Säfte oder Salatsaucen rühren kann.

Wie Chlorella dosieren?

Wenn Ihr gesund seid und einfach Euren Organismus unterstützen wollt, könnt Ihr täglich 3 – 4 g Chlorella zu Euch nehmen. Bei erhöhtem Bedarf, also z.B. während eines Detox, können es auch 5 g oder mehr sein. Wenn Ihr eine Ausleitung von Schwermetallen machen wollt, dann bitte mit einem geschulten Heilpraktiker Eure persönliche Dosierung besprechen. So oder so rate ich, erst einmal mit einer kleinen Menge von ca. 2 – 3 g täglich zu starten. Dann ein paar Tage beobachten, wie es Euch damit geht und wenn alles ok ist, allmählich die tägliche Menge erhöhen. Besonders sensible Menschen reagieren manchmal mit ein bisschen Übelkeit oder ähnlichen Symptomen, wenn sich die Entgiftungsmaschinerie im Körper in Gang setzt. Und das tut sie mit Chlorella.

Wie ich Chlorella verwende

Für mich gehört die kleine Mikroalge inzwischen zu meiner morgendlichen Routine wie Zähneputzen: Nach dem Aufstehen trinke ich erst einmal ein großes Glas Wasser oder Zitronenwasser, zehn Minuten später mische ich dann einen gehäuften TL Chlorellapulver in ein kleines Glas mit Wasser und trinke es auf ex. Ok, das ist eher die harte Version – weil das wirklich nicht schmeckt – aber mir gefällt der Gedanke, dass mein Körper sich erstmal nur mit diesen „reinen“ Stoffen Wasser und Alge zu beschäftigen hat. Außerdem spüre ich dann auch schneller eine konkrete Wirkung. Das Pulver wirkt nämlich ein bisschen belebend. Aber jeder, wie er mag, würde ich sagen. Nur nicht vergessen, viel zu trinken und erstmal klein anzufangen. Ein gehäufter TL (= mehr als 5 g) ist schon für Fortgeschrittene.

Wie bei allen Superfoods ist es auch bei Chlorella sehr wichtig, auf gute, rückstandsorientierte Qualität zu achten. Die meisten Produkte kommen aus den USA oder Asien, aber es gibt sogar eine Algenfarm mitten in Deutschland, deren Chlorellapulver ich sehr schätze.

 

Noch ein Detox-Tipp: Mariendistel

  • Weil die Leber unser Entgiftungorgan Nummer 1 ist, hat sie natürlich während eines Detox besonders viel zu tun und freut sich deshalb über Unterstützung. Die Mariendistel ist eine Pflanze, die für ihre leberschützende Heilkraft schon lange bekannt ist. Sie fördert die Regeneration der Leber, hilft bei der Fettverbrennung und dem Abbau von Medikamenten oder anderen Substanzen. Ich habe deshalb Mariendistelkapseln zuhause, die ich während eines Detox regelmäßig abends einnehme oder auch mal, wenn ich Alkohol getrunken habe. Jetzt habe ich mir aus der Apotheke Mariendisteltropfen besorgt – um die künstlichen Stoffe zu vermeiden, aus denen die Kapselhüllen hergestellt werden.

 

Im sechsten Teil meiner Detox-Serie gibt es dann ein weiteres Detox-Superfood. Schaut einfach demnächst wieder einmmal vorbei. Jetzt erst einmal fröhliches Algenschlucken!

 

 

 

Einen Kommentar hinterlassen

Sei der erste für einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz