Livinghotel am Viktualienmarkt: Auf Öl gebettet

Muenchen Viktualienmarkt von oben

Eine witzige Erfahrung, mal in der eigenen Stadt im Hotel zu übernachten. So einen Perspektivenwechsel kann ich nur empfehlen. Ich jedenfalls kam mir wie eine Touristin vor und dadurch automatisch wie im Urlaub, als ich in München eine Testnacht im Derag Livinghotel verbrachte. Das Hotel steht direkt am Viktualienmarkt (für alle Nicht-Münchner: der große Markt im Zentrum ist sozusagen das Herz der Stadt…) und Besucher aus aller Welt schlendern hier herum. Ich bin aber gar nicht wegen der tollen Lage, sondern wegen des besonderen Restaurants im Erdgeschoss auf das Hotel aufmerksam geworden: Das Tian ist nämlich nicht nur ein vegetarisches, sondern auch das mit Abstand beste vegetarische Restaurant der Stadt. Eine Restaurantbesprechung werde ich hier noch posten. Nur soviel vorab: Es ist richtig gut, ich war schon öfter da! An diesem schön sommerlichen Freitagabend saßen Herr G. und ich im Hof des Hotels, genossen mehrere Gänge und das entspannte Gefühl, am späteren Abend einfach hoch auf unser Hotelzimmer gehen zu können und in die Betten zu plumpsen.

Matratzentest im Derag Livinghotel Viktualienmarkt 1

Apropos Betten: Auf die war ich natürlich als quasi Berufs-Prinzessin-Auf-Der-Erbse sehr gespannt. Denn es sind sogenannte Öl-Vitalbetten. Diese recht neue Entwicklung auf dem Matratzenmarkt ist eine Art Mischung aus normaler Matratze und Luft-Wasserbett. Man kann das im Inneren der Matratze liegende „Vario-Luft-Inlet“ selbst auf den bevorzugten Härtegrad einstellen. Und über diesem Inlet passt sich eine mit Pflanzenöl gefüllte Schicht perfekt an die jeweilige Körperkontur an. Damit nicht genug sorgt dann noch ein Viskoseschaum dafür, dass man wirklich wie auf Wolken liegt. Natürlich musste ich erstmal ein bisschen mit der Fernbedienung spielen und habe die Matratze erst auf so hart und dann so weich wie überhaupt möglich gestellt. Sehr lustig! Und dann stellte ich mir die Matratze exakt so ein, wie ich es angenehm fand. Und war wirklich begeistert vom Liegegefühl. So hundert Prozent toll habe ich dann allerdings doch nicht geschlafen. Derag Livinghotel Muenchen Treppe von obenUnd das lag daran, dass es eine dieser richtig heißen Nächte war, die uns der Sommer bescherte. Fenster offen lassen war nicht wirklich angesagt, weil die Gegend um den Viktualienmarkt auch ein Ausgehviertel ist und ich keine Lust auf nächtlichen Touri-Lärm hatte. Die Klimaanlage wiederum hat nur sehr schwach vor sich hingearbeitet an diesem extrem heißen Wochenende. Doch das hat einen plausiblen Grund: Das Derag Livinghotel ist nämlich ein besonders klimafreundliches Haus.

Total sparsamer Energieverbrauch

Mit seiner „ClimaTower“-Technik ist das Hotel ganz nah dran an dem, was zur Zeit technisch möglich ist in punkto Energiesparen: Mit durchschnittlich 55 Kilowattstunden pro Quadratmeter liegt das Hotel weit unter den derzeit energiesparsamsten Hotels in Deutschland. Zum Beispiel werden alle hausinternen Ressourcen wie Abwasser von Duschen oder die Abwärme von Servern und Kühlanlagen als Wärmequellen genutzt. Durch diese und noch viele weitere Maßnahmen ist das ganze Gebäude so schön sparsam im Energieverbrauch. Dafür gab es auch schon den Green Building Award und den Bayerischen Energiepreis. Und dafür drücke ich natürlich auch gerne ein Auge zu wegen der schwächelnden Klimaanlage. Über das Hotel-Frühstück kann ich übrigens nichts sagen, denn ganz klar: Wir haben auf dem Viktualienmarkt gefrühstückt! Einen grünen Smoothie für mich und Weißwürste für Herrn G. Jedem, wie es ihm beliebt.

Fruehstueck Viktualienmarkt Muenchen mit gruener Smoothie Susanna Bingemer

Derag Livinghotel am Viktualiemarkt ****

Frauenstraße 4

80469 München

Telefon: +49 (0)89  885 65 60

www.deraghotels.de

 

Vielen Dank an das Derag Livinghotel, das mich zum Testschlafen eingeladen hat!

Einen Kommentar hinterlassen

Sei der erste für einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz